Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Sichere Verbindung / Eine neue Art, sich zu vernetzen
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Eine neue Art, sich zu vernetzen

Eine direkte Art der Kommunikation mit Gleichgesinnten.

Im vorherigen Kapitel haben wir dargestellt, daß für eine gesicherte Verbindung über das Internet lediglich etwas kryptographische Software sowie die Übertragung eines Sicherheitskennzeichens über einen alternativen Weg nötig ist - eine zentrale Instanz in Form einer CA (Certificate Authority) wird nicht zwingend benötigt.

Desweiteren haben wir dargelegt, daß jeder gesicherten Verbindung ein gewisser sozialer Aspekt innewohnt. Strebe ich kein wie auch immer geartetes Vertrauensverhältnis mit meinem Kommunikationspartner an, kann ich ihm auch gleich Schadsoftware per email-Anhang senden oder dergleichen - die Absicht, eine gesicherte Verbindung aufbauen zu wollen impliziert auch immer die Absicht, ein Vertrauensverhältnis aufbauen zu wollen. Dabei muss ich meine Identität ja nicht zwingend preisgeben. In den bekannten peer-to-peer Netzwerken wird auch nur auf die Integrität der übertragenen Daten geachtet, wer einem da ein Teilstück zu sendet, ist erstmal unerheblich - solange am Ende das rauskommt was beabsichtigt wurde.

Wenn ich beispielsweise einen Firmenrechner an einem Arbeitsplatz einer Firma als Angestellter benutze, stehe ich zu den anderen Angestellten des Unternehmens in einem anderen Vertrauenverhältnis als beispielsweise zu meinen Familienmitgliedern oder Freunden und verhalte mich dementsprechend auch anders beim Versand meiner Emails oder der Benutzung anderer Kommunikationskanäle. Treffen solche unterschiedlichen Vertrauensebenen in Kontakt zu einander, wenn beispielsweise ein Chef in einfach strukturierten sozialen Netzwerken nach Kommunikation seiner Angestellten sucht, wundert es nicht, wenn Probleme auftauchen - Kommunikation basiert fast immer auf der einen oder anderen Art von Vertrauen, (selbst da wo man sich fast immer nur anschreit, beim Militär, wir darauf vertraut, das der andere genauso wie der eine sich vor die gegnerische Kanonenkugel schmeist wenn es nicht anders geht). Doch verschiedene Ebenen von Vertrauen gehören voneinander abgegrenzt. Die Zwiebelschalentaktik des Tor-Projektes kommt in den Sinn, gehört jedoch auf die Vertrauensebenen angewendet.

Vertrauen entspringt unheimlich oft gleichen oder ähnlichen Interessen. Wenn ich jemanden finde, der meine Weltsicht, meine Sicht auf die Dinge teilt, werde ich eher bereit sein, Vertrauen aufzubauen, als wenn ich besispielsweise als Pazifist zum Dienst an einer Waffe gezwungen werde. Krasses Beispiel, ich weiß, aber selbst wenn es Interessengruppen gibt, deren Konsens, deren Übereinkunft ich nicht teile, sollten Sie (haben sie meist auch eh schon, nur oft auf anderem Wege als hier dargestellt) die Möglichkeit haben, vertrauensvoll miteinander kommunizieren zu können. Was ich mir selber wünsche, sollte ich auch jedem anderen zugestehen können.

Wie wir sehen, sind also Vertrauen und gemeinsame Interessen irgendwie miteinander verbunden, bedingen sich möglicherweise gegenseitig, und kommen gut miteinander aus. Warum nehme ich nicht einfach jemand drittes mit auf in meine gesicherte Kommunikationsverbindnung mit meinem Partner, zu dem ich Vertrauen habe, weil wir wie auch immer gemeinsam geartete Interessen haben ? Ich baue also zu diesem Dritten genauso eine gesicherte Verbidnung auf wie zu meinem ersten Kommunikationspartner. Netzwerk of Trust Software runterladen lassen, OOB Sicherheitskennzeichen übermitteln und fertig. Ich in der Mitte, rechts ein Kommunikationspartner, links ein Kommunikationspartner, und alle drei teilen irgendwie gemeinsame Interessen und wollen deshalb auch miteinander vertraulich und gesichert kommunizieren.

Wie können sich nun diese Beiden anderen Kommunikationspartner miteinander verbinden ? Richtig, die Software haben sie ja schon installiert, sonst könnten sie ja nicht mit dem Teilnehmer in der Mitte kommunizieren. Über ihn kann das Sicherheitkennzeichen automatisch übertragen werden, und sie können direkt gesichert miteinander kommunizieren. Ist das nicht genial ?

Was wir hier sehen, ist die kleinst mögliche Einheit eines Rings of Trust. Gesicherte, kreisförmige Verbindung der Kommunikationspartner mit einem Vertrauensverhältnis zueinander und womöglich gleichen oder ähnlichen Interessen. Zu den Eigenschaften und Vorteilen einer solchen Kommunikationsstruktur geht es weiter im nächsten Kapitel (Ring). Vielen Dank für ihr Interesse.